Fitnessideen ohne Kind

Es gibt nicht die EINE Fitnesslösung, die für alle passt. Deshalb findest du nachfolgend eine Reihe an Ideen, die du ausprobieren kannst, nachdem du dir die Zeit für deinen Sport organisiert hast. Behalte, was dir am meisten liegt, denn Sport muss Spaß machen, damit er dir gut tut.

 

Hinweis für frisch gebackene Mütter

  • normalerweise kannst du mit der Rückbildung 8 Wochen nach einer spontanen Geburt und 12 Wochen nach dem Kaiserschnitt starten, doch jeder ist anders (sportliche Vorprüfung, Schwangerschaftsverlauf etc.) 
  • Bevor du startest: Lass dir von Arzt oder Hebamme grünes Licht dafür geben
  • Anfangs solltest du keine Situps machen (wegen der Deastase), aber Arme und Beine kannst du ja trotzdem trainieren. 

Stufe 1: Mehr Bewegung im Alltag 

  • Treppensteigen statt Fahrstuhl
  • Fahrradfahren statt Auto oder Bahn 
  • Spaziergänge an der frischen Luft (und dabei einen schönen Herbst- oder Frühlingsstrauß pflücken?), auch toll: ausgedehnte Waldspaziergänge 
  • Wege zu Fuß statt Auto
  • Auto absichtlich ein bisschen weiter weg von zu Hause parken 
  • eine Haltestelle vor dem Ziel aussteigen oder bewusst kleinen Umweg durch die Natur machen
  • Hocker-Gymnastik am Esstisch (besonders Dehnungen, schau mal auf YouTube)
  • Vielleicht ist ein Schrittzähler eine gute Motivationshilfe. Der zählt jeden deiner Schritte und schon 5.000 Schritte am Tag genügen, um das Wohlbefinden deutlich zu steigern
  • Schulterkreisen und Kopfkreisen vor Computerbildschirm, Dehnen der Halsmuskuluator 
  • Garten umgraben 

Stufe 2: Sanfter Einstieg in den Sport

  • Rückbildungskurs für Beckenboden 
  • Rückbildungsyoga (keine Fitness, sanft bewegen)  
  • Yoga (ggf. als Kurs - Gruppe mit anderen Müttern schafft hohe Motivation), geht auch per YouTube, aber empfehlenswert ist, die Dinge einmal richtig mit einem Trainier zu machen, da du dir mit einer fehlerhafte Ausführung viel kaputtmachen kannst
  • Pilates 
  • Übungen mit Faszienrolle (toll bei Verspannungen) 
  • Tanzen gehen / Tanzkurs (gibts auch für zu Haus als DVD oder als YouTube-Tutorial; z. B. Latin Dance, Zumba, Charleston etc.)
  • Trampolinhüpfen zu Hause (durch Federung geringere Belastung der Gelenke und Bandscheiben), macht Spaß, kräftigt Beckenboden, geht auch mit Kopfhörern 
  • Schwimmen (gerade bei beanspruchtem Rücken) 
  • Wandern/Walken/schnelles Gehen (entspannt einsteigen und dann dann langsam Dauer und Intensität steigern, z. B. schneller gehen, mehr bergauf laufen, Pausen für Krafttraining wie Kniebeugen, Liegestütze oder Ausfallschritte nutzen)
  • Zirkeltraining im Park (Joggen, Liegestütze, auf Parkbank, an Ast langhangeln, Treppe hochlaufen usw. - unter dem Suchbegriff Outdoor Zirkeltraining spuckt dir Google jede Menge Ideen aus)
  • Inlineskaten
  • Tischtennis (geht auch zu Haus am Küchentisch, wenn das Kind schläft)
  • Reiten

Stufe 3: Sport für Fortgeschrittene 

  • Joggen
  • kleine Sporteinheiten zu Haus oder im Park: Liegestütze, Squads/Kniebeugen, Sit-ups (Achtung, Rücken dabei immer fest im Boden, kein Hohlkreuz machen), Dips, Planks, Ausfallschritte, Klimmzüge, Step ups auf Stuhl etc.
  • Fitness-DVD oder Online-Workout
  • diverse Kurse in Fitnessstudio: Spinning/Radfahren, Step, Trampolin, Bauch/Beine/Po u. v. m.
  • Krafttraining im Fitnessstudio an den Geräten
  • Boxen/Kickboxen (dabei kannst du richtig viel Wut rauslassen)
  • Klettern/Bouldern
  • Fußballspielen

Was sind deine Fitness-Favoriten ohne Kind?

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.